Biomeiler zur Stromerzeugung nutzen

Keine Antworten
zenesen
Offline
Beigetreten: 03/03/2014

Hallo, völlig neu hier, deswegen eine kurze Vorstellung. Wir sind seit zwei Jahren hier in den spanischen Pyrenäen am Aufbau eines Permakulturprojekts, inselautark. Zwei Familien mit Kindern, Pferden und Hunden, grossem Gewächshaus, Stallungen, Haus und Werkstatt. Wir haben Anfang dieses Jahres eine 6,8kW PV-Anlage in Betrieb genommen. Alles soweit einwandfrei. Wir brauchen ein sinnvolles, antizyklisches zweites Energie-Standbein. In den Wintermonaten mit weniger Licht wird unsere PV kam ausreichen. Wind und Wasser ist uns verboten, wir sind direkt am Rand des Naturschutzparks Pyrenäen, ich hätte sonst gerne mit einer Turgo Turbine gearbeitet, denn im Winter hat der angrenzende Bach genug Wasser. Aber ist nicht... Wir werden in weiterer Zukunft einen Biomeiler errichten, allein wegen der zu erwartenden fruchtbaren Erde, aber mir geht es jetzt in erster Linie um einen Energiegewinn in Stromform. Gibt es irgend eine Berechnungsgrundlage/Erfahrungsberichte/etc. die mir helfen heraus zu finden was ich in etwa an Energie in Watt von einem Biogasmeiler erwarten kann. Angenommen, z.B. 7m Durchmesser, 2,5m Höhe, zwei Wendeln. Was kann ich da erwarten? Wir müssen hier vor Ort zunächst erst mal wissen ob eine elektr. Energiegewinnung via Meiler überhaupt möglich ist? Wir haben hier mehrere Hektar Wald und Wiesen zu lichten, Biomasse im Überfluss, es würde sich wirklich anbieten. Was ich auch gerne wissn würde ist welche Umwandlung macht am meisten Sinn? Biogasmotor? Thermoelement?? Wo ist der Wirkungsgrad am grössten. Ich wäre euch sehr dankbar für ein paar Denkhilfen, Michael

Share this
Noch keine Bewertungen vorhanden

 

Native Power Termine

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
 
 
Zum Kalender hinzufügen