Isolierung und Wasserzuführung?

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Petersilie67
Offline
Beigetreten: 21/01/2014

 Für dieses Jahr plane ich aus meinem Versuch (siehe Minimeiler 0,7 und 0,9m³)vom vorherigen Jahr einen Kreisrunden Meiler zu errichten. Hierfür verwende ich siehe Bild  Estrichmatten. Der Durchmesser beträgt 1,82m und die Höhe beträgt 1,8m. Daraus ergibt sich ein Volumen von 4,68m³. Zum Einsatz des Biomaterials verwende ich zu 90% Eichenlaub in zerkleinerter Struktur, so wie anteilig Hornspäne und Klärschlamm (ohne Antibiotika) zur Verbesserung des Kohlenstoff und Stickstoffverhältnis. Hinzu kommen noch Gartenkalk (oder hydr. Kalk) zur besseren Neutralisation der Gerbsäure. Die enstehende Wärme (im durchschnitt 30 Grad) des Meilers möchte ich für eine Zirkulations Luftheizung nutzbar machen. Dazu errichte ich den Meiler in unmittelbarer nähe zum Wohnhaus, um dort einen ungeheizten Nebenraum zu versorgen. Da ich in euren Informationen gelesen habe, dass die ersten 40cm Außenschicht eines Biomeilers der Isolation dienen, muss ich meinen Minimeiler wirksam technisch isolieren. Nun habe ich mich konstruktiv (Vereinfachung) und der Statik für eine Kreisfläche entschieden. Meine Überlegung der Außenisolation  wäre eine 4 mal 6 meter Bauplane zu 2 mal 6 meter verkleben und im inneren Steinwolle (eklig aber preiswert). Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee zu Isolation!? Und wie bewässere ich diesen Meiler am besten und wie lange?
Gruß Peter 

Share this
Noch keine Bewertungen vorhanden

 

Native Power Termine

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
 
 
Zum Kalender hinzufügen