Eintägiger Praxis Workshop Herstellung und Anwendung von EM & Komposttee, 21493 Fuhlenberg bei Hamburg

Mon, 27/03/2017 - 10:00 - 16:00




EM

 


 

 

1.      Theoretischer Teil


Komposttee

 



Was sind EM’s, effektive Mikroorganismen

 


Kompost aus dem Biomeiler

 

 

 

2.    Praktischer Teil


Was ist Komposttee, Kompostaufbereitung und Zuschlagsstoffe

 



 

Anaerober Prozess mit eigenen

Kräuterzutaten usw.


Herstellung


 

Aerober Prozess mit Kompost

und Kompostmischungen

 



 

Vernebelung, Flächenrotte,

Bokashiherstellung,…


Anwendung

 


 

Bodenanwendung

(Bewässerung) bis zur

Blattbehandlung

 



 

 

Praktisches arbeiten mit EM,

Ansetzen für die Eigenvermehrung


Arbeiten an und mit den Bakterien

 


 

 

 

Praktisches arbeiten mit

der Kompostteemaschine

 



 

 

Wasser beleben!

Wasser informieren!


Was sonst noch wichtig ist


 

 

Wasser beleben!

Wasser informieren!

 

Der Workshop findet jeweils an den folgenden Orten, von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr statt

bei Hamburg in 21493 Fuhlenhagen, 27. März

Buschberghof, Dorfstraße 7, 21493 Fuhlenhagen,

Referenten: Gerhard Weißhäupl, Heiner Cuhls, Karsten Hildebrandt

 https://www.youtube.com/watch?v=aLI3XpbWTAU&t=33s

https://www.youtube.com/watch?v=yBsv_EIqfP4&t=103s

Romana Holle

04331-333460 und Handynr. 0171-4180658

romanaholle@oekoring-sh.de

Es gibt Verpflegung am Veranstaltungsort € 15

Die Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei und wird im Rahmen des EIP Projektes durchgeführt:

 "Innovation Kompostsysteme Bodenfruchtbarkeit"

Ökoring SH e.V., Versuchs- und Beratungsring Ökologischer Landbau Schleswig-Holstein



Romana Holle

04331-333460

romanaholle@oekoring-sh.de


Kompost-Tee & fermentierte Substrate herstellen und anwenden

Das EIP-Projekt „Innovation Kompostsysteme Bodenfruchtbarkeit" lädt am 27. März 2017 von 10 bis 16 Uhr auf dem Demeter-Betrieb Buschberghof zu einer Informationsveranstaltung zu dem Thema: „Kompost-Tee“ und fermentierte Substrate ein.

Über die Vorteile und die Herstellungsverfahren auf dem eigenen Betrieb spricht Gerhard Weißhäupl, Bio-Landwirt aus Österreich. Unterstützt wird er vom Betriebsleiter des Buschberghofes, Karsten Hildebrandt, der mit beiden Hilfsmitteln erste Erfahrungen gesammelt hat.

 „Kompost-Tee“ ist bislang in Deutschland noch weitgehend unbekannt. Es handelt sich dabei um eine Methode, bei der bestimmte Bakterienstämme in belüftetem Wasser „aerob“ vermehrt werden. Die so gewonnenen „Tees“ werden auf die Kulturpflanzen ausgebracht und wirken positiv auf die Gesundheit von Kulturpflanzen und ihre Nährstoffeffizienz.

„Tees“ brauchen als „Starter“ gute, gereifte Komposte. Die könnte der „Biomeiler“ liefern, den Heiner Cuhls von „native power“ auf der Informationsveranstaltung erklärt.

Gerhard Weißhäupl zeigt nach Einführung in das Thema seine selbst entwickelten Gefäße für die „Teeherstellung“ im praktischen Einsatz.

Zweites Thema auf der Veranstaltung sind fermentierte Substrate, die meist „anaerob“ mit Hilfe von Milchsäurebakterien entstehen. Ein Beispiel ist Raufutter, das durch Fermentation zu „Silage“ konserviert werden kann. Weiterentwickelt kann diese Methode auch betriebliche Reststoffe vor Fäulnis schützen, damit sie gut aufgeschlossen zur richtigen Zeit auf dem Ackerboden die Bodenorganismen fördern können.
Die Referenten zeigen wie Fermente im anaeroben Prozess aus Effektiven Mikroorganismen (EMs) und hofeigenen Kräuter- und Heuextrakten hergestellt werden. Das anschließende Einarbeiten in den Boden wird bei geeignetem Wetter demonstriert.

 

Die Veranstaltung ist in einen theoretischen und eine praktischen Demo-Teil aufgeteilt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 22.3.2017 möglich beim Ökoring, Versuchs- und Beratungsring im Norden e.V., unter Tel. 04331-333460, Fax 04331-462 oder romanaholle@oekoring-sh.de

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Verpflegungspauschale wird vor Ort erhoben und beträgt 15 Euro pro Person.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des EIP Projektes "Innovation Kompostsysteme Bodenfruchtbarkeit" durchgeführt. Die Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) hat das Ziel, mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in die Landwirtschaft zu bringen.

Ansprechpartnerin für die Redaktion: Romana Holle, Handynr. 0171-4180658


Da es nur begrenzte Räumlichkeiten gibt ist eine Anmeldung dringend erforderlich:

Hier geht es zur Anmeldung


Location

Buschberghof, Karsten Hildebrandt
Dorfstraße 7
Fuhlenhagen 21493
Germany
53° 34' 23.988" N, 10° 31' 37.2" E
Share this
No votes yet

Location

Javascript is required to view this map.

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
 
 
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
Add to calendar
M T W T F S S
 
2
 
3
 
4
 
5
 
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
Add to calendar